Fachexkursion Belarus
  Zu daRostim Start
Fertigungs- und Abpackanlage für Lignohumat-Pulver, Fa. RET, Skt.- Petersburg, Russland
Einladung zur Fachexkursion Belarus  - 26.06.  bis  06.07.2018 Liebe Kollegen, Teilnehmer am Tandem 12/21-Langzeitprogramm ! Die 14. daRostim-Konferenz steht vor der Tür - diesmal in Minsk. (www.darostim-conference.info) Unsere weißrussischen Programm-Partner und Valentina Klebanova, daRostim-Geschäftsführerin und in Minsk geboren, haben für die deutschen Praxispartner am Rande der Konferenz ein TOP-Programm zusammengestellt. Erleben Sie Weißrussland anders, als es Ihnen viele Politiker in Deutschland vermitteln wollen, und auch anders, als es Ihnen ein Reisebüro bieten kann. Ich selbst arbeite jährlich 8 bis 10 Wochen dort, und weiß, wovon ich berichte. Wer kommt schon ungefragt in das Minsker Belarus Traktorenwerk, darf dort selbst einen Traktor montieren und erhält zum Schluss noch ein Zertifikat oder wer darf schon mal durch das Tor der  BELAS Automobilwerke fahren und zuschauen, wie das größte selbstfahrende Fahrzeug der Welt – der BELAS 75710 mit einer Nutzlast  von 450 Tonnen gebaut wird. Die Landwirtschaft in Weißrussland steht auf eigenen Füßen. Angesichts überwiegend minderwertiger Böden und klimatischer Probleme unternimmt der Staat alles, die Forschung und Entwicklung auf importunabhängige Dünge- und Pflanzenschutzmittel zu orientieren. Wir werden das  Akademieinstitut für Bioorganische Chemie, eine in der Welt führende Einrichtung zur Synthese von Pflanzenhormonen, besuchen, Kollegen von BELNEFTESORB treffen, die unsere Präparate der Serien Tandem und BOSTAR produzieren und zwei Agrarbetriebe „Horizont“ und „Novitzkich“ kennenlernen. Wir werfen auch einen Blick in das Labor von Dr. Irina Feklistova, unserem Konferenzgastgeber, in dem auch Ihre Bodenproben aus Deutschland auf phytopathogene Mikroorganismen untersucht werden. Bei allem Fachlichen werden wir auch etwas von Land und Leuten, Kultur und Landschaft zeigen. Wir gehen mit Ihnen zu  Abendveranstaltungen in das Staatliche Opern- und Balletttheater und in den Staatszirkus, besuchen zwei kulturhistorisch bedeutenden Schlösser „Mir“ und „Nesvisch“ sowie den Nationalpark „Beloveshskaja Pusha“ (alles UNESCO-Liste), das ethnologische Museum „Dudutki“ und die weltbekannte Festung Brest. i.A. Wolfgang Nowick Reiseprogramm, Bilder >>>> pdf 2,3 MB